Diagnostische Möglichkeiten in den 6 Phasen einer Krebserkrankung

Unter dem Begriff „Diagnose“ versteht man die Situation, dass ein Patient Beschwerden hat und der Arzt den Grund für die Beschwerden (in der Regel die Krankheit) ermittelt. Mit Hilfe der genauen Diagnose kann dann die passende (individuell abgestimmte) Therapie ausgewählt werden.

Die Diagnostik geht weit über die Diagnose hinaus. Jedoch haben die verschiedenen diagnostischen Möglichkeiten dieselbe Aufgabe. Sie sollen helfen, die passende Therapie auszuwählen. D.h., generell sollte die Diagnostik Auswirkungen auf die Therapie haben. Fehlen diese Auswirkungen wären bestimmte diagnostische Ansätze nutzlos.

Über den Zeitraum einer Krebserkrankung kann man 6 Phasen einteilen, bei denen Diagnostika helfen können. In den verschiedenen Phasen werden bestimmte Fragen mit Hilfe der Verfahren beantwortet. Je nach Fragestellung kommen dabei unterschiedliche Diagnostika zur Anwendung.

Diagnostische Optionen bei Krebs

Wie aus dem Schaubild ersichtlich, helfen unsere Diagnostika, der CTR-Test® und PCDx™, bei der direkten Auswahl der Therapie – im Speziellen der Medikamente. Die gleichen Informationen sind nachfolgend nochmal in Tabellenform dargestellt.

Diagnostische Aufgabe

Fragestellung für die Diagnostik

Diagnostische Möglichkeiten (Verfahren)

Risikobewertung

Wie hoch ist mein Risiko Krebs zu bekommen?

  • Testung von Erbanlagen

Krebsfrüherkennung

Habe ich Krebs?

  • Vorsorgeuntersuchungen (Mammographie, Ultraschall, Tumormarker, etc.)

Bestimmung der Krankheit

Was habe ich genau?

  • Pathologische Befundung,
  • bildgebende Verfahren,
  • molekularbiologische Methoden,
  • Tumormarker

Auswahl der Therapie

Welche Behandlung ist für mich die Beste?

  • Leitlinien,
  • Wirksamkeitstests (wie der CTR-Test® ),
  • Genprofil- und Biomarkeranalysen (wie der PCDx™)

Überwachung der Therapie

Kann meine Behandlung optimiert werden?

  • Bildgebende Verfahren,
  • Tumormarker

Nachsorge

Hält der Therapieerfolg an?

  • Bildgebende Verfahren,
  • Tumormarker

Wichtiger Hinweis:

  • Unsere diagnostischen Leistungen sind zur Unterstützung der existierenden Krebsbehandlung gedacht. Sie werde meistens  angewendet, wenn  keine  eindeutige Medikamentenempfehlung vorhanden ist. Dies trifft auf folgende Situationen zu:
    • Mehrere Chemotherapeutika sind gleichwertig für die Behandlung eines bestimmten Krebstyps (laut Richtlinien).
    • Bei wiederkehrenden Tumoren stehen oft keine Richtlinien zur Verfügung.
    • Wenn der Tumor unbekannten Ursprungs ist.
    • Seltene Tumortypen, für die keine Richtlinien existieren.

Das Interesse der TherapySelect ist es zusätzlich, auch in den anderen Phasen der Erkrankung hilfreiche Diagnostika zu finden und für Ärzte und Patienten möglichst frühzeitig verfügbar zu machen.


0 Kommentare
Aug 24, 2016 By Dr. Frank Kischkel